Mai 16 2018

Die Mille Miglia – 16.05 – 19.05

Die Mille Miglia -Eine Rennveranstaltung mit einer beinah 100 jährigen Geschichte!

Tradition, Leidenschaft und der Faible für schnelle und schöne Autos – Das vereint Fans, Fahrer sowie Besucher jeden Alters der seit 1927 ins Leben gerufene Mille Miglia. Eine Strecke von ca. 1500 km, die das Festland rund um die Stadt Brescia, im Norden Italiens, durchläuft.

Die Mille Miglia war von 1927 bis zum Jahre 1957 eine feste Größe im Motorsport und ein MUSS-Event für jeden Rennwagen-Fan.

Doch leider führte 1957 ein tragischer Unfall zu einer 20 jährigen Pause des Rennsport-Events. Der Spanier Alfonso de Portago verunglückte nach einem Reifenschaden tödlich. Dabei starb nicht nur de Portago, sondern auch sein Co-Pilot Edmund Nelson sowie 10 Zuschauer (darunter fünf Kinder), die er mit seinem Auto erwischt hatte. Daraufhin sprach sich die Kirche für ein sofortiges Verbot des Rennens aus.

Alfonso de Portago

20 Jahre nach dem Horror-Unfall, im Jahre 1977, wurde die Mille Miglia wieder ins Leben gerufen. Früher ging es den Fahrern noch um Höchstgeschwindigkeiten. Da zählte jede Sekunde. Aufs Gaspedal zu drücken, war daher stets angebracht und gewollt. Man kann heute nur mutmaßen, ob der Geschwindigkeitsrausch und der damit verbundene Siegeswille Grund für den Tod von de Portagos war. Jedenfalls geht es seit ca. 40 Jahren bei Mille Miglia nicht mehr primär um Höchstgeschwindigkeit. Bei den aktuellen Renn-Events der Oldtimer, wie man sie HEUTE nennen darf, geht es vor allem um Gleichmäßigkeit und Zuverlässigkeit beim Fahren.

GPS – Navigationssysteme, digitale Bordcomputer und ein Tempo bis zu 350 km/h und sogar schneller! Richtig, das alles kennen wir seit Jahren aus dem heutigen Motorsport. Die Formel 1, ohne die heulenden Klänge der flitzenden Ferraris, der BMWs und des einen oder anderen Mercedes Benz, ist heute kaum vorstellbar. Atemberaubende Geschwindigkeiten, an die man sich selbst auf der Autobahn nicht einmal zu denken traut, gehören zum Rennalltag von Sebastian Vettel und Dauerrivale Lewis Hamilton.

Doch was ist mit den Namen: Ferdinando Minoia, Giuseppe Campari, Wilhelm Sebastian, Carlo Maria Pintacuda, Stirling Moss und Walter Bäumer? Ganz genau! Da werden sicherlich viele die Stirn runzeln und sich fragen: Ferdinando WER?

Ferdinando Minoia – Großer Preis von Italien, 1931

 

 

 

 

 

 

Wer die Mille Miglia kennt, der kennt auch den Namen Minoia – Oder sollte dies zumindest! Wir springen zurück in das Jahr 1927. Der italienische Maschinen- und Fahrzeughersteller „Officine Meccaniche“ mit Sitz in Brescia bzw. Mailand, hat von 1899 bis zum Jahre 1968 erfolgreich Schienenfahrzeuge, Automobile und Sportwagen hergestellt. Eins der damaligen robusten Fahrzeuge war das Model: OM 665 Superba.

OM 665 Superba

Mit diesem flotten Gefährt, seinem Partner und Co-Piloten Giuseppe Morandi und mit einer Zeit von 21:04:48,200, gewann Ferdinando Minoia das erste Rennen der Mille Miglia 1927, vor rund 90 Jahren!

 

Und heute, liebe Leser und Leserinnen, startet erneut die Mille Miglia 2018! Vom 16.05.-19.05.2018 heisst es wieder:

  • Motor an…
  • Auf die Startformation…
  • Und: Benvenuto a Brescia – Zeitgeschichte auf 4 Rädern!

Wir hoffen Ihnen hat unser kleiner Exkurs in die Vergangenheit der Mille Miglia gefallen. Auch dieses Jahr verfolgen wir die Ereignisse mit Freude und Aufregung. Sie auch ?

 

Liebe Grüße

Ihr Tom Braddan – Team

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Octane Heft 32

TOP THEMEN: /Alfa Superflow IV – atemberaubendes Showcar /Chevrolet Impala „Gypsy Rose“ – gefeierter Low Rider / Mercedes 450 SLC – … Continue reading „Octane Heft 32“

WEITERLESEN

Octane Heft 31

TOP THEMEN: / Jägermeister – Sammlung in Orange / Ferrari 288 GTO – Geschenk von Enzo / Jaguar XK 140 – Roadster einer … Continue reading „Octane Heft 31“

WEITERLESEN

Octane Heft 30

TOP THEMEN: / Maserati 3500 GT – edler Kilometerfresser / Lancia Aurelia „Outlaw“ – getunter Klassiker / DeTomaso Produktion – Überreste … Continue reading „Octane Heft 30“

WEITERLESEN

Octane Heft 29

Top Themen / Seltener Gast bei der Mille Miglia / Versteckter Aufsteiger / Kein Typ für Jedermann / Endlich freie Bahn Seltener Gast … Continue reading „Octane Heft 29“

WEITERLESEN